Mit Abstand und Maske

Aktionstag der Naturlandstiftung Kreis Offenbach

Am 15. November haben wir uns wieder in Oberroden getroffen, um Nisthilfen an Bäumen zu befestigten. An vier Streuobstwiesen wurden bestehende Nistkästen gereinigt und 35 neue Nistkästen aufgehängt. Bei wunderbarem Wetter waren alle in bester Laune, und wir hatten viel Spaß dabei.

Unser Vorsitzender - Dr. Uwe Weidner - begrüßte alle Aktiven herzlich und bat dringend darum, die coronabedingten Hygiene- und Abstandregeln einzuhalten. Maximal je zwei Haushalte sollten sich zusammentun und die Nistkästen aufhängen.

Als weiteren Tipp erklärte uns Ehrenpräsident Helmut Otto, dass das Einflugloch nach Osten / Südosten ausgerichtet sein soll. Damit ist es von der Wetterseite her (Westen) geschützt und es sollte auch nicht der prallen Sonne (Süden) ausgesetzt sein.

Es war eine sehr sinnvolle gemeinschaftliche Aktion an einem warmen, sonnigen Morgen und war auch zum richtigen Zeitpunkt. Zwar steht keine Brutzeit an, aber wir wissen, dass die Vögel in der kalten Jahreszeit auch gerne darin schlafen und sich gerne an sehr kalten Winternächten darin „zusammenkuscheln“.

Ein besonderer Dank gilt auch unserem Aktiven Michael Bittner, der sich als Jagdpächter vor Ort sehr für den Naturschutz und die Biotoppflege einsetzt.

Dabei waren:

Dr. Uwe Weidner, Karl-Heinz Wolfram, Helmut Otto, die Müllers (Matthias / Christopher / Lilly /Niclas) , die Wurzels (Richard, Elias, Simone Z.) Ewald Käsemann, Michael Bittner.

Tipps zum richtigen Anbringen von Nistkästen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to top